Das Offizierskorps Klein Hehlen

Von Anfang an gab es unter den Klein Hehlenern Schützen auch solche, die das Kommando über den Umzug während der Schützenfesttage ausübten. Bereits im Jahre 1879 hieß es im Festablauf: „Der Festumzug bewegt sich vom Hause des Commandeurs Bock ab die Chaussee herunter… .“ Welche Aufgaben der Kommandeur in jener Zeit genau hatte lässt sich nur vermuten. Ähnlich wie heute war er vermutlich verantwortlich für den reibungslosen Umzug und die Disziplin unter den mitmarschierenden Schützen. Leider wissen wir nicht, wie viele weitere Offiziere es gab, denn das äußere Auftreten der Schützen zu jener Zeit war nicht unbedingt einheitlich, und so können auf alten Bildern auch etwaige Offiziere nicht schlüssig anhand von Uniformen und Schulterstücken identifiziert werden.

Bis Ende der 1960er Jahre begleiteten die Offiziere zu Pferd den Festumzug. Doch auch ohne Pferd bestechen die Offiziere noch heute durch vielseitige Aufgaben, die mehr sind als nur die militärischen Kommandos „Still gestanden!“ oder „Im Gleichschritt Marsch!“. Die Offiziere organisieren die zu laufenden Wegstrecken, sichern den Straßenverkehr während der Umzüge (natürlich in Zusammenarbeit mit der Polizei) und gestalten in vielen kleinen Details den allgemeinen Ablauf des Schützenfestes mit.

Die Offiziere bilden das Offizierskorps, dem der ranghöchste Offizier vorsteht. Ihm stehen heute der „Kommandeur“ und der „Adjutant“ zur Seite. Des weiteren gibt es die Zugführer des ersten und des zweiten Zuges; der Stabführer des Spielmannszuges ist kraft Amtes Offizier. Der Vereinsschießsportleiter führt ebenfalls als Offizier den gesamten Festumzug an, wodurch die Wurzeln des Vereines und des Schützenfestes im Schießsport symbolisiert werden. Weitere Offiziere mit besonderer Funktion sind der Fahnenoffizier und die beiden wachhabenden Offiziere, welche die Königswache befehligen. Neben diesen Funktionsträgern innerhalb des Korps stehen zwei bis drei weitere Offiziere für Aufgaben zur Verfügung, und zwar für den Fall, dass die eigentlichen Amtsinhaber nicht greifbar sind. Dies ist mit aller Regelmäßigkeit dann der Fall, wenn ein Offizier zu einem König proklamiert oder in die Königswache berufen wird.

Die Offiziere im September 2017: vorne v.l.n.r. Rainer Trinkaus, Lutz Kleineberg, Sven Heitsch, Jörg Hellmold, Kristof Stolze, hinten v.l.n.r. Ernst-August Rodehorst, Jürgen Lodemann, Thomas Klein, Michael Eggers, Rüdiger Lau, Jan-Philipp Ripke, Heiko Kleineberg (Es fehlt Michael Becker)

Das aktuelle Offizierskorps

Rüdiger Lau
Ranghöchster Offizier
Rang: Marschall
Offizier seit 1981

Michael Eggers
Kommandeur
Rang: General
Offizier seit 1981

Lutz Kleineberg
Fahnenoffizier
Rang: Oberst
Offizier seit 1985

Sven Heitsch
Fahnenoffizier
Rang: Oberst
Offizier seit 2006

Rainer Trinkaus
Wachhabender
Rang: Oberstleutnant
Offizier seit 1995

Jörg Hellmold
Adjudant
Rang: Oberstleutnant
Offizier seit 1995

Ernst -A. Rodehorst
Rang: Major
Offizier seit 1998

Michael Becker
Zugführer I. Zug
Rang: Hauptmann
Offizier seit 1997

Thomas Klein
Wachhabender
Rang: Leutnant
Offizier seit 2013

Jürgen Lodemann
Rang: Leutnant
Offizier seit 2015

Kristof Stolze
Zugführer II. Zug
Rang: Leutnant
Offizier seit 2015

Jan-Philipp Ripke
Rang: Leutnant
Offizier seit 2017

 

Funktionsoffiziere

Heiko Kleineberg
Vereinsschießsportleiter
Rang: Leutnant
Funktionsoffizier seit 2017

 

Ehrenoffiziere

Dieter Eggers
Ehrenoberstschießsportleiter
Rang: Oberst

Ernst-August Linneweh
Ehrenfahnenoffizier
Rang: Oberst

Dietrich Hafner
Ehrenoffizier
Rang: Major